Samstag, 6. Juli 2013

Fotosession in alter Mühle

Heute hatte ich wieder die große Freude mit Antje zu fotografieren, lange genug ist es nun her, seit wir im äußerst eindrucksvollen ehemaligen Kraftwerk Vockerode zusammen gearbeitet haben.
Liebe Freunde sind auf Weltreise gegangen und dennoch hatte ich die Möglichkeit, in ihren Räumen zu fotografieren, vielen Dank an Kelle für das problemlose Überreichen des Schlüssels. K+H, wenn ihr das in der Ferne lesen solltet, dann freut euch schon mal auf einige schöne Bilder, die bei euch entstanden sind.

Es war sehr warm, zum Glück wehte immer mal wieder ein kühlender Wind durch die kaputten Fenster des Dachbodens.
Trotz Schmutz und Tierkadaver gelangen uns einige schöne Werke, die nun gesichtet und ausgewählt werden wollen. Das wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen, also etwas Geduld, bis hier die ersten Fotos auftauchen.
Das Licht war schwierig zu meistern in der Location, sehr hoch der Kontrastumfang und brutale Spitzlichter brachten mich zusätzlich zur Wärme unter dem Dach zum schwitzen. Aber im Automatikmodus Bilder machen kann jeder, also ist so eine Herausforderung nur gut und spornt an.

Vielleicht gehe ich dort nocheinmal rein, wenn also eine interssierte Leserin Lust hat, in dunkler Umgebung mit recht viel Dreck Fotos zu machen, dann bin ich ganz Ohr...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen